Die Beteiligungsunternehmen der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien

Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien ist eine dynamische Unternehmensgruppe und versteht sich für ihre direkt und indirekt gehaltenen Beteiligungen als Netzwerk und Drehscheibe. Das Beteiligungsportfolio der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien umfasst vier Geschäftsfelder: Finanzdienstleistungen, Industrie, Medien und Immobilien.

Die wichtigste Beteiligung ist die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien. Weitere wesentliche Beteiligungen in den einzelnen Segmenten sind Agrana, Südzucker, Leipnik Lundenburger Invest, Strabag, NÖM sowie Kurier.

 

 

Finanzdienstleistungen
Im Segment Finanzdienstleistungen stellt die RLB NÖ-Wien die wichtigste Beteiligung der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien dar.

 

 

Industrie
Zu den Industriebeteiligungen der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien zählen Unternehmen der landwirtschaftlichen Veredelung in den Bereichen Zucker, Stärke, Mehl und Milch. Ein Top Baukonzern in Europa rundet das Industrieportfolio ab.

 

 

Medien
Medienbeteiligungen sind ein wichtiges strategisches Geschäftsfeld der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien. Darunter fallen Printmedien ebenso wie Privatradio oder Fernsehsender.

 

Immobilien
Das Immobilienportfolios gliedert sich in die Bereiche Raiffeisen/Donaukanal, Immobilien, IMM-Finanzbeteiligungen, Regionale Förderbeteiligungen und Betriebsstätten. Der Fokus liegt vornehmlich auf der Verwaltung der eigenen betriebsnotwendigen Objekte.