Raiffeisen NÖ-Wien übergibt „fidelio“-Abos

Wien, 5. September 2017. Raiffeisen NÖ-Wien stellt insgesamt 365 Jahresabonnements der Klassik-Onlinestreaming-Plattform „fidelio“ jungen musikalischen Talenten zur Nutzung zur Verfügung. Im Beisein von LH Mag. Johanna Mikl-Leitner übergab am Dienstagvormittag Präsident Mag. Erwin Hameseder, Raiffeisen NÖ-Wien, gemeinsam mit ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz die Abonnements an Prof. Dorothea Draxler, Geschäftsführerin der Kultur.Region.Niederösterreich und Dr. Michaela Hahn, Geschäftsführerin des Musikschulmanagements Niederösterreich. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung in der Musikschule St. Pölten von drei jungen Musikerinnen aus dem Talenteförderprogramm des Landes Niederösterreich.

„Musikschulen sind Orte kultureller Begegnung und können das Leben eines Menschen entscheidend mitprägen. Die „fidelio“-Abos sind aber auch ein schönes Beispiel dafür, wie die Digitalisierung sinnvoll im Kulturbereich eingesetzt werden kann. Wichtige kulturelle Inhalte und wunderbare Musik können jederzeit abgerufen und genossen werden. Darüber hinaus sollen die Abos unsere jungen Talente begeistern, inspirieren und unterhalten“, betonte Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner bei der Übergabe.

„Wenn sich Kultur und Bildung so gut verbinden wie beim Klassikportal „fidelio“, dann liegt es auf der Hand, dass wir uns engagieren. Es ist uns wichtig, junge Talente zu fördern und in ihrer Ausbildung zu unterstützen. Davon gibt es in den niederösterreichischen Musikschulen erfreulicherweise sehr viele“, erläuterte Präsident Mag. Erwin Hameseder von Raiffeisen NÖ-Wien die Intention für die Kooperation mit „fidelio“ und dem Musikschulmanagement NÖ. „Raiffeisen NÖ-Wien ist mehr als eine Bank. Kooperationen wie diese gehören zu unserem Selbstverständnis als Genossenschaft, die die Förderung der Region, der Wirtschaft, aber ebenso der Menschen zum Ziel hat. Raiffeisen NÖ-Wien engagiert sich als wesentlicher Partner von Kultur-Großereignissen wie dem Festival in Grafenegg, oder ,Klassik unter Sternen‘ auf Stift Göttweig, sowie als Partner von Institutionen wie der niederösterreichischen Volkskultur oder dem NÖ Landesmuseum. Überdies unterstützen 60 niederösterreichische Raiffeisenbanken zahlreiche regionale Kulturveranstaltungen.

Durch die Kooperation erhalten alle 127 Musikschulen in Niederösterreich ein Jahr lang Zugang zur Klassik-Onlinstreaming-Plattform des ORF, „fidelio“. Darüber hinaus können auch die 219 jungen Musikerinnen und Musiker aus dem Talenteförderprogramm des Landes Niederösterreich, das herausragende musikalische Talente in ihrer individuellen Entwicklung unterstützt und fördert, ein Jahr lang „fidelio“ in Anspruch nehmen.

Kultur auf höchstem Niveau

Die audiovisuelle Streaming-Plattform „fidelio“ zeigt Großereignisse der Klassik und ist das Ticket zu Konzert- und Opernveranstaltungen. „Der ORF bietet als größter Kulturvermittler des Landes Kultur auf all seinen Kanälen in bester Bild- und Tonqualität – so nutzten heuer 3,8 Millionen Zuseherinnen und Zuseher das TV- Kultursommer-Angebot. Mit der Plattform ,fidelio‘ ermöglichen wir seit einem Jahr auch den digitalen Zugang zu einem der wertvollsten Archive der Klassik mit Produktionen aus sieben Jahrzehnten und fulminanten Ereignissen der Musikgeschichte“, betonte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz bei der Übergabe. „ Es freut mich sehr, diesen Zugang in Form von 365 Jahresabos gemeinsam mit Raiffeisen NÖ-Wien den niederösterreichischen Musikschulen sowie den Talenten des Förderprogramms zu übergeben. Das vielfältige Angebot an hochkarätigen Klassikproduktionen bei ‚fidelio‘ soll dazu beitragen, heimische Nachwuchskünstler und Content-Lieferanten von morgen zu fördern.“

Die Abonnements wurden an Dr. Michaela Hahn, Geschäftsführerin des Musikschul-managements Niederösterreich, und Kultur.Region.Niederösterreich-Geschäftsführerin Prof. Dorothea Draxler übergeben. „Musikschulen sind sowohl qualitativ als auch quantitativ die wichtigsten Ausbildungsinstitutionen für den Nachwuchs der Musikuniversitäten und somit der zukünftigen professionellen Musikerinnen und Musiker unseres Landes. Heute haben wir am Beispiel dieser Förderung im Bereich der Musikschulen durch Raiffeisen gesehen und gehört, welch schöne Ergebnisse zustande kommen können, wenn sich ein Unternehmen aus der Wirtschaft dem vorbildlichen Ziel der Unterstützung musikalischer Nachwuchstalente in Österreich widmet“, betonte Draxler bei der Veranstaltung.

---------------------------------------------------------------

Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien reg.Gen.m.b.H. hält Beteiligungen in mehreren Geschäftsfeldern. Die wichtigste Beteiligung ist die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, dazu kommen Industriebeteiligungen wie AGRANA Beteiligungs-AG, Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG, NÖM AG und Strabag SE sowie Unternehmen in den Bereichen Medien und Immobilien mit insgesamt weltweit 3.400 Standorten und rund 143.000 Mitarbeitern.

 

„fidelio“ – die audiovisuelle Streaming-Plattform – ist das Ticket zu spektakulären Konzert- und Opernveranstaltungen, zeigt Großereignisse der Musikgeschichte und vermittelt Hintergrundwissen auf höchstem Niveau. Mit einem Abonnement (unter www.myfidelio.at) genießen Musikinteressierte jederzeit auf dem Fernseher, dem Computer, Tablet oder Smartphone zu Hause oder unterwegs hochkarätige Klassikproduktionen. Als Unternehmen des ORF und der Unitel garantiert die KDV Klassik Digital Vertriebs-GmbH mit ihrem Produkt „fidelio“ den Abonnementen hochwertige Produktionen abgestimmt auf die klassikinteressierte Zielgruppe.

 

Das Musikschulmanagement Niederösterreich ist mit den landesweiten Aufgaben im niederösterreichischen Musikschulwesen betraut. Es dient einerseits als Beratungs- und Servicestelle für alle am niederösterreichischen Musikschulwesen Mitwirkenden. Darüber hinaus erfüllt es Aufgaben der Koordination und setzt Maßnahmen zur Qualitätssicherung und -kontrolle im niederösterreichischen Musikschulwesen. Ein Bereich davon ist die Talenteförderung, der die Planung und Organisation der landesweiten Wettbewerbe, der zudem zahlreiche (Preisträger-) Konzerte, Workshops und Veranstaltungen beinhaltet. Eng damit in Zusammenhang steht das Talenteförderprogramm.

---------------------------------------------------------------

Pressefotos zum Download

„Fidelio“-Geschäftsführerin Alexandra Fida, Thomas Prantner (ORF), Dorothea Draxler (Geschäftsführerin der Kultur.Region.Niederösterreich), ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Präsident Erwin Hameseder (Raiffeisen NÖ-Wien), Michaela Hahn (Geschäftsführerin des Musikschulmanagements Niederösterreich) und
Kinder des Talente-Förderprogramms (c) ORF,Wuerzburggasse 30, A-1130 Wien

Rückfragehinweis:

Raiffeisen NÖ-Wien
Mag. Katharina Tschrepitsch, Öffentlichkeitsarbeit, +43-1-21136-2404,
katharina.tschrepitsch@rh.raiffeisen.at